„Wir müssen uns steigern“, weiß Stephan Hellwig, Trainer des Kreisligisten HSG Herdecke/Ende vor dem anstehenden Derby gegen die HSG Wetter/Grundschöttel II am Samstag (19.30 Uhr, Sporthalle Oberwengern). Beide Teams fuhren am ersten Spieltag deutliche Siege ein, trotz allem gehen die Herdecker als klarer Favorit ins Derby. Dank eines Videostudiums des eigenen Spiels gegen den HC Ennepetal weiß Hellwig, an welchen Stellschrauben seine Mannschaft noch drehen muss. Die Herdecker Niklas Rust (noch nicht spielberechtigt), Niklas Jung und Kevin Braun (beide im Urlaub) fehlen den Gästen. „Es liegt in der Natur der Sache, dass wir vor so einem Spiel besonders motiviert sind“, sagt Hellwig nach einer intensiven Trainingswoche.

Die Westfälische Rundschau schreibt >

X
X