Mit ersatzgeschwächtem Kader (ohne 6) holt die HSG-Reserve auswärts einen 30:23 (20:10)-Pflichtsieg in Boelerheide. Nach ausgeglichener Anfangsphase konnte die Manschaft von Trainer Wolfgang Graf trotz kurzer obligatorischer Schwächephase davonziehen und mit 10 Toren Vorsprung in die Pause gehen. Der Schlüssel dafür war eine überzeugende Abwehr und gutes Tempo in 1. und 2. Welle, die vor allem Neu-Senior Bjarne sehr gut nutzen konnte. In der 2. Halbzeit konnten wir leider nicht mehr daran anknüpfen, agierten im Angriff zu unkonzentriert und unklug, was die Heimmannschaft zu einigen TGs einlud. Beim Zwischenstand von 22:25 und der nötigen Auszeit fand die Mannschaft jedoch rechtzeitig zurück in die Spur, um das Spiel zum 23:30-Endstand nach Hause zu bringen.

X
X