Hubert Hartmann, den wir alle Hubsi nennen, ist am Montag Mittag nach langer Krankheit gestorben. Weit über 30 seine 82 Lebensjahre hatte er uns, den Herdecker Handballern gewidmet. Die vielen Aufstiege der vergangenen Jahre bis in die zweite Liga waren immer mehr oder weniger seinem Einwirken zu verdanken. In den 1960er Jahren bereits baute er die Jugendabteilung auf und führte sie 25 Jahre lang. Das war ihm sowieso immer das Wichtigste: Die Jugend. Für die jungen Menschen ließ er alles stehen und liegen.

Völlig zurecht darf man heute fragen: „Gäbe es uns Handballer in Herdecke überhaupt noch, wenn er das nicht alles aufgebaut, ausgebaut und gepflegt hätte?“

„Man muss doch auch mal Blödsinn machen“, war ein wichtiges Credo seines Lebens. Er brachte andere zum Lachen und lachte, wann immer sich die Gelegenheit bot. Hubsi war ein toller Spieler, Kümmerer, Freund, Funktionär und sogar Schiedsrichter. Zuweilen konnte man denken, er wäre mehr für andere als für sich selbst da.

Jetzt ist er von seiner schweren Krankheit erlöst. Unsere Gedanken und unsere Dankbarkeit sind bei seiner Frau Margret, seine Kindern Jörg und Regina und bei seinen Enkelkindern.

Die Trauerfeier findet am kommenden Dienstag, 22.5.2018 auf dem Waldfriedhof statt.

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?