Die A-Jugend der HSG Herdecke-Ende spielt auch in der nächsten Saison in der Handball-Verbandsliga. Dabei stand der Start beim letzten Qualifikationsturnier in Bösingfeld nicht gerade unter einem guten Stern. Bedingt durch Verletzungen und den Pfingstferien musste das dezimierte Team durch B-Jugendspieler ergänzt werden. Mit gerade mal 9 Spielern ging es nach Extertal. Nach den ersten 10 Minuten im ersten Spiel sah es so aus, als gäbe es nichts zu holen, dann wuchsen die Jungs aber über sich hinaus. Mit einem 27:22 Sieg gewannen Sie das erste Spiel gegen den vermeintlich schwächsten Gegner im Turnier. Im zweiten Spiel am Samstag gegen die Heimmannschaft des TSV Bösingfeld ging es bis zum Schluß eng zu, aber auch hier hatten die Herdecker das bessere Ende für sich und gewannen 26:24.
Am Sonntag, mit erneut wechselnden Spielern, blieben die A-Junioren der HSG auf der Siegerstraße. Trotz der ungewohnten Mannschaftszusammenstellung schafften es die Jungs, die von Trainer Donald Böbel vorgegebenen taktischen Varianten auf dem Feld umzusetzen. Die ab und zu fehlende Abstimmung wurde durch den Einsatzwillen der einzelnen Spieler mehr als wettgemacht. Mit 21:18 gewannen sie gegen Haltern-Sythen und auch die bis dahin führende Mannschaft der SG Schalkmühle-Halver Juniors wurde in einem hochdramatischen Spiel mit 22:21 besiegt. Das abschließende Spiel gegen die RE Schwelm hatte nach einem langen Wochenende nur noch kosmetischen Wert, aber auch das wurde mit 25:18 gewonnen, sodass die A-Jugend nun ungeschlagen in die verdiente Pause gehen kann. Es spielten: Weber, Hofmann, Bickel,Pieper, Münch, Nöckel, Kranefeld, Lux, Rasche, Neuhoff.

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?