• Dritte • In der Sporthalle auf Emst ließ unsere HSG3 nichts anbrennen und setzte sich mit einem klaren 31:14-Sieg gegen die fünfte Garnitur der HSG ECD Hagen durch und schob sich damit auf den zweiten Tabellenplatz vor. Die Gastbegeber waren im Aufbau behäbig und technisch limitiert; Gelegenheiten zum Torabschluss entstanden für sie eher aus Fehlern der Herdecker als aus erfolgreichen eigenen Angriffen gegen die Gäste. Nach zehn Minuten wurden der Offensive auf acht Metern die Bälle genommen und mit Tempogegenstößen leichte Tore erzielt – zur Pause konnte sich Herdecke deutlich absetzen. In der zweiten Hälfte erhöhte die Dritte weiter den Druck auf die Hagener, die dem Tempo nicht gewachsen waren. In der Schlussphase ließ Trainer Markus Eberhardt die Defensive von 6:0 auf eine 5:1-Formation umstellen, was die ruppigen Kontrahenten nun völlig überforderte und den Kantersieg perfekt machte. Eine geschlossene Mannschaftsleistung, bei der alle Feldspieler trafen, ließ den Trainer nach dem Abpfiff zufrieden resümieren: „Ich bin mit der Vorstellung meiner Mannschaft zufrieden. Wir waren favorisiert, haben deutlich gewonnen und sind in allen Belangen das bessere Team gewesen.“

X
X