HSG2 – Selbecke 2 19:17 (11:7)

Mit einem Sieg und einem vor Saisonbeginn unerwarteten Punktekonto von 14:8 schliesst die HSG-Reserve die Hinrunde ab. Zu Buche stand dabei ein 19:17-Arbeitssieg.

In der ersten Spielhälfte dominierte die Zweite das Spielgeschehen. Eine sehr gut arbeitende Abwehr und ein mal wieder glänzend aufgelegter Jonah im Tor sorgten dafür, dass man sich über die Zwischenstände von 3:2 und 7:3 auf den Pausenstand von 11:7 in eine gute Ausgangslage bringen konnte. Nur im Abschluss waren Defizite erkennbar, liessen die Herdecker Spieler doch einige Chancen liegen. Doch anstatt sich hier zu verbessern, wurde es in der 2. Halbzeit eher schwieriger zum Torerfolg zu kommen. Zahlreiche Unkonzentriertheiten und technische Fehler führten dazu, dass die Gäste aus Selbecke wieder herankamen und sogar ausglichen (14:14, 44.Min.). Rechtzeitig genug riss sich das Team der Trainer Graf/Böbel zusammen, um sich in einer umkämpften Schlussphase erneut einen 2-Tore-Vorsprung herauszuwerfen, der bis zum Ende verteidigt wurde.

Als Zwischenfazit lässt sich sagen:

Sportlich ist man mit Platz 4 und 14:8 Punkten deutlich im Soll. Der befürchtete Abstiegskampf ist bislang ausgeblieben. Handballerisch zerrte man oftmals von den individuellen Stärken und Erfahrung der Spieler der Aufstiegsmannschaft, eine Eingespieltheit sowie die Integration der A-Jugend ist bisher nicht vollständig gelungen, wobei mit Jan Rasche einer der erfolgreichsten Torschützen aus der A-Jugend kommt. Die „alten Recken“ werden nun in der Rückrunde alles dafür geben, dem für 19/20 angestrebten „Juniorteam“ einen Platz in der Kreisliga zu übergeben.

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?