HSG Herdecke/Ende vs. PSV Recklinghausen 26:18 (12:8)

Das Spiel gegen den Tabellenletzten aus Recklinghausen sollte sich von Anfang an als keine all zu leichte Aufgabe erweisen. Bei diesem Spiel lag der Fokus darauf, die eigene Leistung gegen einen zumindest auf dem Papier unterlegenen Gegner, gut ab zu rufen. Dieser Plan gelang nicht wirklich. So waren die ersten Angriffe doch wirkungslos und verpufften zu oft im „Nichts,“ sodass sich keine der beiden Mannschaften entscheidende absetzen konnte. Erst in den letzten Minuten vor der Halbzeit konnte die HSG sich einen vier Tore Vorsprung erarbeiten.

Dieser konnte dank einer soliden Leistung und in der Summe auch zu harmlosen Recklinghäusern in der zweiten Halbzeit dann auf ein 19:11 (37. Spielminute) ausgebaut werden. Das gab den Trainern die Gelegenheit die Spielzeit unter allen Spielern gut auf zu teilen. Den Vorsprung von acht Toren gaben die Jungs vom Bleichstein nur noch temporär ab. Sicherlich wäre bei einer guten eigenen Leistung am heutigen Tag auch noch ein wenig mehr drinnen gewesen, dennoch wurde das Spiel am Ende souverän gewonnen.

Die Mannschaft steht nach 14 von 20  Spielen nun auf dem vierten Tabellenplatz der Verbandsliga. Weiter geht es für das Team erst am Freitag den 14.02.2020 um 18:00 Uhr am Bleichstein, dann gegen den drittplatzierten aus Hemer.

X
X