B-Jugend siegt gegen Hemer mit 31:29 (11:14)

Auch im fünften Spiel der Rückrunde bleiben die Jungs vom Bleichstein ohne Punktverlust. Am Freitagabend konnte man sich am Bleichstein gegen die Mannschaft vom HTV aus Hemer durchsetzen.

Die erste Halbzeit war jedoch geprägt von Fehlern. Die Jungs der Trainer Kopp/Jung kamen nicht sehr gut ins Spiel. Die Abwehr war nicht griffig genug und bekam so nicht den nötigen Zugriff zum Spiel. Im Angriff fehlte die Entschlossenheit und Zielstrebigkeit zum Tor, sodass sich Hemer leichte Bälle holen und verwerten konnte. Damit setzte sich der Gast in der 21. Spielminute auf 8:13 ab. Bis zur Halbzeit konnten die Herdecker dann noch einmal auf ein 11:14 verkürzen.

Das Bild änderte sich in der zweiten Halbzeit. Die Defensive arbeitete mehr, vor allem im Kollektiv und um jeden Zentimeter wurde gekämpft. Hemer musste sich nun jedes Tor hart erarbeiten. Durch eine gute Defensive kam auch die HSG nun immer wieder in den Gegenstoß und die zweite Welle. Auch wenn noch einige Abschlüsse ungenutzt blieben, kämpften die Jungs sich zurück in das Spiel. Die erste Führung in HZ zwei dann in der 31. Spielminute durch Louis Hesse, der mit insgesamt 17 Toren mit Abstand beste Torschütze in diesem Spiel, den Bleichstein zum Jubeln brachte. Fortan entwickelte sich ein von beiden Seiten stark umkämpftes Spiel, bei der die Führung immer wieder wechselte. Erst in den Schlussminuten erspielten sich die Herdecker eine zwei Tore Führung. Diese brachten Sie über die Zeit. Erwähnenswert an dieser Stelle auch, dass alle drei Torhüter der HSG in entscheidenden Momenten wichtige Bälle parierten und die Mannschaft so im Spiel gehalten haben.

Damit gewinnen die Herdecker bis hierhin jedes Spiel im Jahr 2020 und erarbeiten sich so den dritten Platz in der Tabelle.

X
X