Max Wettlaufer wechselt von der HSG Annen/Rüdinghausen an den Bleichstein nach Herdecke. Auf der Suche nach einer neuen sportlichen Herausforderung findet er bei der HSG „die besten Bedingungen, um sich individuell weiterzuentwickeln.“

Auch Max haben wir ein paar Fragen gestellt, um ihn euch näher vorstellen zu können.

 

HSG: Was kennst du bereits von der HSG und was begeistert dich daran am meisten?

Max: Das junge Team liefert immer ein gutes Spiel ab was schon für die Zuschauer mitreißend ist und ich freue mich darauf ein Teil des Teams zu sein.

HSG: Du warst zuletzt verletzt, was war passiert und wie ist die Genesung, wie hälst du dich in der aktuellen Zeit fit?

Max: In der Zeit bei der HSG habe ich mir einen Bänderriss im linken Fußgelenk zugezogen, der sich beim Aufwärmspiel ergeben hat. Nach einer Ruhepause habe ich mich langsam wieder aufgebaut- vor allem die Trainingspläne von Stephan und Benni haben mich dabei unterstützt.

HSG: Welche Stationen (Vereine) hast du in deiner Karriere schon erlebt und was hat dir daran am besten gefallen?

Max: Vor meiner Zeit bei der HSG habe ich nur Erfahrungen bei der HSG Annen/Rüdinghausen gesammelt. Ein Verein, bei dem ich aufgewachsen bin, der mich immer unterstützt hat und dem ich in meiner späteren Laufbahn auch als Trainer für die Jugendmannschaften zur Seite stehen konnte. Es war über lange Zeit meine Familie und es ist mir schwer gefallen mich von ihr zu trennen, aber ich freu mich auf die neuen Herausforderungen hier in Herdecke.

Vielen Dank Max, wir freuen uns dich hoffentlich schon bald auf dem Feld im Herdecker Trikot zu sehen!

X
X