D-Jugend wird Kreismeister

Nach einer starken Saison, mit nur einem wirklich schlechten Spiel wird unsere D-Jugend (14:2 Punkte) durch die neue Berechnung der Tabelle Kreismeister. „Wir haben vor der Saison das klare Ziel Meisterschaft ausgerufen und die Jungs haben die ganze Saison super trainiert und diese Leistung auch in den Spielen umgesetzt“, so Trainer Münch.
Unsere HSG stellt dabei sowohl die beste Offensive als auch die beste Defensive der Liga, wobei vor allem die Verteilung der Tore auf alle Spieler der Mannschaft auffällt. Das liegt nicht zuletzt an dem sehr breiten Kader, sodass auch Ausfälle während der Saison immer wieder gut verkraftet werden konnten. Auch die individuelle Entwicklung fällt Münch sehr positiv auf: „Wir hatten in dieser Saison fast ausnahmslos eine optimale Trainingsbeteiligung und konnten jeden Spieler individuell deutlich verbessern.“
Das Trainergespann um Böbel, Neuhoff und Münch kann also positiv Résumé ziehen:“ Die Jungs haben sich das nach dieser Saison echt verdient und wir hoffen, dass wir möglich zeitnah wieder in die Halle können um uns auf die bevorstehende Quali Runde vorzubereiten“.
Ein großer Dank geht an alle Eltern, die in jeglicher Form den Spieltag erst möglich machen. Das geht über die Eltern, die hinter der Theke stehen um die frühen Anwurf Zeiten mit einem Kaffee aushaltbar zu machen, über die, die sich bei Spielen als Schiedsrichter oder Zeitnehmer zur Verfügung stellen, bis hin zu jenen die die Jungs bei den Heim- und Auswärtsspielen von der Tribüne unterstützen.
Darüber hinaus möchten wir uns gerne bei unseren Sponsoren Abus, Kühn und Rewe Symalla bedanken, die vor der Saison die Finanzierung neuer Trikotsätze möglich gemacht haben.

Kreismeister sind (Tore in gewerteten Spielen):
Mattis Weigt, Max Vogt, Henning Mondry, Jan Graf (5), Timo Kluge (6), Lasse Hülsberg (8), David Podmoranski (14), Patrick Niederdellmann (19), Fabian Rothländer (23), Niclas Trenkelbach (23), Nicolas Krüsmann (26), Jan-Matthis Ziegler (31), Luis Galitó Vaerst (34), Luca Ernst (34), Fynn Garthmann (34)

X
X