Im Juni letzten Jahres hieß es „Back to the roots“ für den Ur-Herdecker Kalla Paukstadt. Nachdem er zuletzt die junge Landesligamannschaft der TG Voerde zu überraschendem Erfolg führte, übernahm er das Traineramt bei der HSG – Aber schon da stand für ihn fest, dass Herdecke die letzte Station seiner Laufbahn wird.

Dies sollte sich nun bestätigen. „Kalla hat uns informiert, dass er zum Saisonende als Trainer aufhören möchte, um zukünftig mehr Zeit für die Familie zu haben“, so unser sportliche Leiter Stephan Hellwig. 💬

Als Spieler hat Karl-Heinz Paukstadt seine Karriere in den Siebzigern in Herdecke gestartet, später als Trainer weitergeführt. Als wurfgewaltiger Akteur erlebte er mehrere Aufstiege bis in die Oberliga und so hängt das Mannschaftsfoto der Oberligasaison mit ihm noch heute im Foyer der Bleichsteinhalle. „Es ist ein glücklicher Zufall, dass ich dahin zurückkehre, wo meine Karriere begonnen hat“, sagte er bei Amtseintritt im letzten Jahr. In diesem Sommer ist es dann soweit und der Kreis schließt sich wieder in seiner Heimatstadt Herdecke.

Vorher hoffen wir natürlich, mit Kalla an der Seitenlinie noch ein paar Spiele bestreiten zu können! 💪

 

 

PS: Im Film über die TSG Herdecke von Rainer Köller taucht Kalla übrigens auch ein paar mal auf

📸 Foto: Jens Pommerenke / Airpictures.de

X
X