• Zweite • HSG ECD Hagen 2 vs. HSG Herdecke/Ende 2: 32:29 (13:14)

Auch im vierten Spiel in Folge konnte die Reserve der HSG Herdecke/Ende keine Punkte einfahren. Mit durchaus stärkerem Drang zum Tor und einer vergleichsweise stabilen Leistung bis zur 50. Minute hatten die Bleichsteiner immer die richtigen Antworten auf die Aktionen der Hagener. Über einen Drei-Tore-Vorsprung konnte man sich jedoch nie absetzen.

Positiv war diesmal, dass die Außenpositionen einen erheblichen Anteil an dem bisher vermissten Torreigen liefern konnten, was zumindest auf eine geschlossenere Mannschaftsleistung zurückzuführen war. Die beiden „Aushilfen“ Niklas Jung und Felix Drescher, sowie der Rückkehrer Christian Barstadt konnten wunderbar integriert werden und zahlten mit einer starken Leistung.

Dass trotzdem am Ende keine Punkte zu Buche schlugen, lag vor Allem an der Summe der individuellen Fehler in den letzten 10 Minuten. Der einzige verworfene 7m, das mehrfach unbemerkte Einlaufen der gegnerischen Außen, der durch defensive Nachlässigkeit in Torlaune geratene Rückraum Rechts der ECD Reserve, sowie zu guter Letzt die 6 Fehlschüsse der Herdecker in Folge, drehten das Spiel und bescherten uns dadurch eine verdiente Niederlage.

Es bleibt die Erkenntnis, dass man sich nicht verstecken muss, aber ohne die Umsetzungsstärke aller Spieler und Positionen im Team bleibt HSG2 zu berechenbar und wird es gegen jeden Gegner eine Zitterpartie werden. Für diesen Sprung hat die Mannschaft nun zwei Wochen Zeit, um zu dieser mentalen Stärke zurückzufinden. Viel Mut zum Gelingen.

X
X