‚ÄĘ Erste ‚ÄĘ Was ein Fight! Mit neuem Trainergespann an der Seitenlinie gewinnen wir am Sonntag gegen Gevelsberg/Silschede 2 mit 20:19 (11:9). ūü•≥

Die torlose Anfangsphase wird von vielen Fehler auf beiden Seiten bestimmt, bevor wir dank schnellem Tempospiel einen 5:1-Vorsprung (13. Minute) heraus spielen k√∂nnen. Drei Zwei-Minuten-Strafen innerhalb k√ľrzester Zeit lassen diesen Vorsprung aber postwendend wieder schmilzen. Bis zur Pause k√∂nnen wir die zwischenzeitlichen F√ľhrung der Gevelsberger abwenden und f√ľhren selbst mit zwei Toren.

In Halbzeit Zwei ergibt sich ein √§hnliches Bild: Viele technische Fehler und Fehlw√ľrfe, eine robuste Abwehr und ein blendend aufgelegter Florian Koch, der den verletzten Fritzsche im Tor vertrat. Ab Minute 47 hatten wir dann aber den l√§ngeren Atem und konnten am Ende knapp mit einem Treffer mehr gewinnen.

„Die Mannschaft hat eine gute K√∂rpersprache gezeigt und eine robuste Abwehr gespielt. Im sechs gegen sechs waren wir super im Spiel. Das hat mir schon gefallen“, so Interimscoach Hellwig im Interview mit der WP, der hervorhebt, dass die Mannschaft bei einem R√ľckstand immer wieder zur√ľckgekommen sei.

ūüďĆ Das n√§chste Spiel unserer Landesligamannschaft ist am Samstag (12.03.) um 19 Uhr gegen den Wittener TV in der Kreissporthalle Witten (Husemannstra√üe 51, 58452 Witten)

Den Link zum WP-Bericht findet ihr hier: *klick*

ūüďł: Lutz Nickel

X
X